Genossenschaftsprinzip

Das Genossenschaftsprinizp ist ein in dieser Form einzigartiges Konzept in Deutschland. Das Prinzip besagt, dass die Kunden eines Finanzinstituts auch gleichzeitig zu Teilhabern an der Bank werden.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Die Sparda-Banken in Deutschland verflogen das Genossenschaftsprinzip in Deutschland in seiner Reinform. Andere Genossenschaftsbanken wie die Volks- und Raiffeisenbanken bieten ihren Kunden optional die Möglichkeit, in das jeweilige Institut zu investieren.

Genossenschaftsprinzip bei den Sparda-Banken

Bei den Sparda-Banken kann man nur Kunde werden, wenn man gleichzeitig auch Anteilseigner der jeweiligen regionalen Sparda-Bank wird. Dieses Konstrukt ist in dieser Form weltweit einzigartig. Die Anteile, die man erwirbt, werden mit einer Dividende verzinst. Bei den meisten Instituten lag die Dividende in den letzten Jahren fast immer bei über drei Prozent. Zugleich erhalten Mitglieder der Genossenschaft bei der Sparda-Bank ein kostenfreies Girokonto, besonders hohe Zinsen bei der Geldanlage und Kredite mit besseren Zinsen.

 
  • WhatsApp