Geldleute

Der Begriff „Geldleute“ wird in der Regel für wohlhabende, zahlungskräftige Personen verwendet, d.h. für Personen, die entweder über ein hohes Einkommen verfügen oder aus anderen Gründen viel Geld besitzen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die Bezeichnung kann auch in abwertender Form Anwendung finden und bedeutet dann so viel wie die Ausnutzung des finanziellen Vorteils durch Einzelne oder auch Gruppen von Personen. Diese Ausnutzung kann zum Beispiel in einer Form erfolgen, dass die so genannten Geldleute auf Grund ihres Reichtums Macht auf Politik und Gesellschaft ausüben.

Als Indikator für den Wohlstand und die Zahlungskraft der Geldleute ist das Vermögen in der Regel noch wichtiger als das Einkommen, denn Vermögen kann als Sicherheit dienen und zeitlich begrenzte Ausfälle eines Einkommens ausgleichen.

Im Gegensatz zum Gesamtvermögen bietet das Geldvermögen im Hinblick auf die Erhebung und die Bewertung sowohl im Bezug auf Deutschland als auch auf den einzelnen Bürger den genauesten und verlässlichsten Indikator für Reichtum und auch für Armut.

 
  • WhatsApp