Geldfunktion, primäre

Die Primäre Geldfunktion ist die Zahlungsmittel- bzw. Tauschmittelfunktion, d.h. die Nutzung von Geld zum Kauf von Gütern, Inanspruchnahme von Dienstleistungen bzw. zur Tilgung von Schulden.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Mit Hilfe dieser primären Geldfunktion ist eine Arbeitsteilung innerhalb einer Volkswirtschaft gewährleistet und die Tauschvorgänge auf den Märkten können reibungslos abgewickelt werden, da in der Regel Jeder an Geld kommt oder es besitzt.

Früher war es eher schwieriger, die Tauschfunktionalität schnell durchzuführen, da üblicherweise erst das Gut, was der „Verkäufer“ des gewünschten Gutes annehmen würde oder haben möchte, erst gegen Tausch anderer Güter beschafft werden musste.

 
  • WhatsApp