Fundraising

Fundraising (auch Fund-Raising geschrieben) kann man ins Deutsche am ehesten mit dem Wort „Mittelbeschaffung übersetzen. Jedoch trifft dies die Bedeutung der Begrifflichkeit nicht ganz korrekt.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Fundraising ist die systematische Analyse einer Non-Profit-Organisation, kurz NPO. Eine NPO ist eine Organisation, die durch eine Trägerschaft (entweder frei-gemeinnützig oder privat-gewerblich) verschiedene Zwecke einer Bedarfsdeckung für ihre Mitglieder wahr nimmt. Damit diese NPO ihren Bedarfszweck erfüllen können, benötigen sie Instrumentarien zur Planung, Durchführung und Kontrolle – hier kommt das Fundraising ins Spiel.

Eine solche gemeinnützige Organisation, in Deutschland oftmals in Form einer gGmbH, verwendet verschiedene Methoden, um diese systematische Analyse durchführen zu können. Dabei ist es von grundlegender Bedeutung, welchem Segment die Organisation angehört und wer ihre Geldgeber sind.

Jedoch hat Fundraising mehrere Möglichkeiten, um erfolgreich im Non-Profit-Bereich wirtschaften zu können - eben durch

- gezielte Analyse,
- den Aufbau eines Netzwerkes und
- die langfristige Bindung von Spenden.

Auch Auswertung und Evaluation gehören dazu, was dem Fund-Raising einen hohen betriebswirtschaftlichen Charakter einverleibt. Das Feld bedient sich auch besonderen Kommunikationshilfen, um erfolgreich tätig zu sein. Dazu gehören gängige Marketing-Methoden wie Standaktionen oder Mailings. Moderne Medien wie das Internet, aber auch das Mobile-, Direkt- und Eventmarketing haben das Fundraising in den vergangenen Jahren nochmals kräftig für das neue Jahrtausend umgekrempelt.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp