Forex

Als Abkürzung für Foreign Exchange (dt. Devisen) meint Forex den globalen Devisenhandel. Auf dem Forex Market (Devisenmarkt) werden Währungen in Paaren gehandelt mit dem Ziel, aus Kursschwankungen Profit zu schlagen. Dafür treffen Devisenangebot und -nachfrage aufeinander, indem direkt auf Forex-Handelsplattformen die Aufträge erteilt werden. Das heißt, Devisen werden gleichzeitig ge- und verkauft.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Eine eigene Regulierung für Forex gibt es nicht. Lediglich organisatorische Maßnahmen der Aufsichtsbehörden der Länder sorgen für eine gewisse Sicherheit (in Deutschland: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)  und Deutsche Bundesbank). Dem Händler (Trader) muss aber bewusst sein, dass beim Devisenhandel ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals jederzeit möglich wäre. Außerdem gehört der Devisenhandel gemäß Kreditwesengesetz (KWG) zum erlaubnispflichtigen Bankgeschäft der Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute.

Forex Market

Einen zentralen Sitz hat der Devisenmarkt nicht. Er wird als Over the Counter (OTC) oder Interbankenmarkt betrachtet, da die Transaktionen zwischen mindestens 2 Marktteilnehmern telefonisch oder über elektronische Medien (z.B. Internet) abgewickelt werden. Aus diesem Grund gibt es nur minimale zeitliche Beschränkungen für den Devisenhandel. In der Regel beginnt dieser wegen der Zeitverschiebungen in Sydney (Australien). In Deutschland gelten die folgenden Handelszeiten:

Beginn: Sonntag 23 Uhr (MESZ)
Ende: Freitag 23 Uhr (MESZ)


Dabei sind Besonderheiten zu beachten. So wird beispielsweise der Euro nicht am 1. Mai oder US-Dollar nicht an US-Feiertagen getradet.

Für einen Einstieg in den Forex Market benötigen die Trader ein Devisenhandelskonto. Hier können die Guthaben verbucht werden. Um vorerst üben zu können, bieten einige Institute und Banken kostenfreie Demokonten an.

Marktteilnehmer

Heute findet der Devisenhandel überwiegend direkt zwischen den Marktteilnehmern statt, sodass Devisenbörsen weitgehend abgeschafft wurden. Trader am Forex Market können sein:

•    Kreditinstitute
•    Devisenmakler / -händler
•    Internationale Broker
•    große und kleine Unternehmen
•    Privatpersonen

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp