Fluchtgeld

Mit Fluchtgeld wird das Transferieren von Geld oder anderen Vermögenswerten aus dem eigenen Land ins Ausland bezeichnet. Dabei wählen die Betroffenen oder Akteure oft bewusst Steueroasen.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Immer dann, wenn Steuerreformen anstehen, erhöht sich der Betrag des Fluchtgeldes, wobei es sich um Milliardensummen handelt. Wenn also beispielsweise Erbschaft-, Einkommen-, Mehrwert- oder Vermögensteuer vom Staat erhöht werden, werden zahlreiche Steuerflüchtlinge aktiv oder aber wenn Steuererhöhungen als Ergänzungsabgabe oder als Zwangssteuer fällig werden.

Beliebte Ziele von Fluchtgeldern sind unter Anderem

- Österreich,
- Schweiz,
- Lichtenstein,
- Luxembourg oder
- Kanalinseln.

 
  • WhatsApp