Finanzwissenschaft

Die Finanzwissenschaft gehört zu den einzelnen bereichen der Volkswirtschaftslehre und befasst sich mit der Wirtschaftstätigkeit der öffentlichen Haushalte (Bund, Länder, Gemeinden, Gemeindeverbände etc.).

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Wie kaum ein anderes spezielles Gebiet der Wirtschaftswissenschaft ist die Finanzwissenschaft immer auf die Mitarbeit der Nachbardisziplinen angewiesen, denn die Problemstellungen sind unter all diesen Aspekten interessant. Allerdings wird es auch durch die Vielzahl der mitwirkenden Faktoren besonders schwierig, zu realitätsnahen Ergebnissen zu gelangen.

Das Aufgabenfeld der Finanzwissenschaft zählt unter Anderem die folgenden Bereiche dazu:

- Analyse der Einnahmen wie Steuern und Abgaben eines Staates
- Betrachtung der Ausgaben wie Subventionen
- Finanzausgleich
- Optimierung des Steuersystems
- Einsatz der vorhandenen Ressourcen innerhalb einer Volkswirtschaft
- ökonomische Analyse politischer Prozesse gehört
- Umweltökonomie
- Verfassungsökonomik
- Thematik der Theorie öffentlicher und regulierter Unternehmen
- Stabilisierungsproblem
- Distributionsproblem
etc.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp