Finanzinvestition

Die Finanzinvestition ist eine Art der Investition, d.h. der Verwendung finanzieller Mittel (Kapitalverwendung). Diese ist immer dann gegeben, wenn es um den Erwerb von Forderungsrechten und Beteiligungsrechten geht (z.B. Aktien, Unternehmensbeteiligungen etc.).

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Kurz gesehen handelt es sich bei einer Finanzinvestition um die Transformation von Geldkapital in Veranlagungen, die gewinnversprechend sind. Differenziert werden diese Investitionen im Bezug auf die Laufzeit, das Risiko und die Anspruchsregelung, aber auch auf die Möglichkeit zur Liquidation.

Bei der Finanzinvestition wird in aller Regel immer ein Ertragsziel vorausgesetzt, das mit einem möglichst geringen Risiko verbunden ist. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, bei vorgegebenem Risiko zu versuchen, ein Maximum im Hinblick auf den Ertrag zu realisieren. Jedoch ist es bei Unternehmen auch oft der Fall, dass eine Investition lediglich im Hinblick auf andere Ziele getätigt wird. So zum Beispiel auf die Möglichkeit einer Einflussnahme auf Entscheidungen innerhalb einer Unternehmenspolitik oder im Bezug auf eine Absatzsicherung.

 
  • WhatsApp