Feinheit

Unter der so genannten Feinheit wird der Anteil an reinem Edelmetall in einem Barren beziehungsweise einer Legierung verstanden. Diese Angabe erfolgt teilweise in Prozent und teilweise aber auch in Promille.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Zu den relevanten Edelmetallen, die als „klassisch“ zu bezeichnen sind, gehören neben Gold und Silber auch Platin und Quecksilber.

Allerdings gehört Gold immer noch zu den begehrtesten Edelmetallen. Bereits vor einigen tausend Jahren wurde es als Zahlungsmittel eingesetzt und zur Schmuckherstellung genutzt. Wird Gold nicht legiert, ist es weich und eignet sich somit hervorragend zum Verformen. Kleine Mengen von Gold findet man auch heute noch in Deutschland. Die größten Vorkommen in diesem Zusammenhang sind jedoch in den Vereinigten Staaten von Amerika, Australien sowie Südafrika zu verzeichnen.

Allerdings spielt neben den natürlichen Quellen heute auch die Wiederverwertung aus verschiedenen Materialien, die Edelmetal enthalten, eine große Rolle - so zum Beispiel der Elektronikschrott oder auch Abfälle aus der Schmuckverarbeitung.

Die Feinheit, die den Anteil des reinen Edelmetalls am Gesamtgewicht bestimmt, kann auch durch die Angabe in Karat erfolgen. Allerdings gilt es hierbei zu berücksichtigen, dass es sich bei der Karatangabe für Gold nicht um die bei Edelsteinen übliche Karatangabe handelt. Karat im Zusammenhang mit Edelsteinen stellt eine Gewichtseinheit dar: Ein Karat entspricht in diesem Fall etwa einem Gewicht von 0,2 Gramm.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp