Fair Value Hedge

Der Fair Value Hedge ist eine von drei möglichen Sicherungsbeziehungen im Bereich des Hedgings (Risikoabsicherungsgeschäft), bei dem mögliche Fair Value - Veränderungen (Marktwert- bzw. Zeitwertveränderungen) abgesichert werden sollen.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Damit wird das Risiko beispielsweise von Vermögenswerten oder Verbindlichkeiten (beide bilanzwirksam) abgesichert. So schützt man sich gegen die Risiken von Preisänderungen. Auch Finanzinstrumente, die variabel verzinst werden, schützt man so gegen die Veränderungen des Marktwertes, wenn dieser stark schwankt. So kann man dann feste Zinsen beibehalten.

Beim Grund- und Sicherungsgeschäft gleichen sich entgegengesetzte Effekte in der Bewertung im Rahmen der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) aus, wenn man einen Fair Value Hedge nutzt.

 
  • WhatsApp