Europäischer Wertpapierausschuss (EWA)

Der Europäische Wertpapierausschuss (engl.: European Securities Commitee, kurz ESC), kurz EWA, ist ein Gremium der Europäischen Union (EU) aus Vertretern der Mitgliedstaaten und hatte im September 2001 seine erste offizielle Sitzung.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Den Vorsitz des EWA hat ein Vertreter der Europäischen Kommission. Diese stellt auch ein Sekretariat auf und an den üblicherweise monatlichen Sitzungen können auch Sachverständige und Beobachter teilnehmen.

Grundsätzlich berät der Ausschuss die Kommission in Wertpapierfragen. Speziell bezieht sich das Aufgabengebiet auf die folgenden Faktoren:

- Beratung bei Rechtsetzungsvorschlägen für den Wertpapierbereich (Beratungsausschuss)
- Regelungsausschuss bei Arbeiten an Rechtsvorschlägen (Regulierungsausschuss)
- Abstimmung über Vorschläge technischer Durchführungsmaßnahmen
etc.

Der Europäische Wertpapierausschuss unterstützt in seiner Tätigkeit das Ziel einer effizienteren Regulierung der Wertpapiermärkte.

 
  • WhatsApp