Erwartungswert

Der Begriff „Erwartungswert“ kommt aus dem Bereich der Stochastik (Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik) und definiert sich als jener Wert, der sich bei mehrmaliger Wiederholung eines oder mehrerer Vorgänge als Mittelwert der Ergebnisse (Zufallsvariablen) ergibt. Er wird unter anderem bei der Erfassung und Bewertung von Rückstellungen bei Unternehmen im Rahmen der Schätzung der Rückstellungswerte gemäß International Financial Reporting Standards (IFRS) angewendet.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

So findet man im Rahmen der Rückstellungsbewertung beispielsweise die sogenannte Erwartungswertmethode. Muss für eine größere Anzahl an Positionen eine Rückstellung (Bilanzposten für ungewisse Verbindlichkeiten) gebildet werden, erfolgt eine Gewichtung aller möglichen Ergebnisse gemäß der damit verbundenen Wahrscheinlichkeiten. Je nach Eintrittswahrscheinlichkeit eines Verlustbetrages wird daher auch eine unterschiedlich hohe Rückstellung gebildet. Bei mehreren Ergebnissen, wo die Wahrscheinlichkeit der einzelnen Positionen etwa gleich groß ist, wird der Mittelwert (andere Bezeichnung für Erwartungswert) der Bandbreite als Rückstellungswert herangezogen.

Beispiel:

Ein Unternehmen gibt für verkaufte Güter eine Gewährleistung. Hierbei werden die Reparaturkosten für Produktionsfehler zurückerstattet, wenn innerhalb der ersten sechs Monate ab Erhalt der Ware solche entdeckt werden. Das Unternehmen differenziert dabei zwischen kleinen Fehlern, bei denen Reparaturkosten in Höhe von schätzungsweise 1 Million Euro und größeren Fehlern, bei denen Reparaturkosten in Höhe von schätzungsweise 4 Millionen Euro anfallen. Gemäß der Erfahrungswerte und Erwartungen des Unternehmens rechnet es mit folgenden Positionen:

•    75 Prozent der gekauften Ware hat keine Fehler
•    20 Prozent der gekauften Ware hat kleinere Fehler
•    5 Prozent der gekauften Ware hat größere Fehler

Der Erwartungswert für die Reparaturkosten berechnet sich wie folgt:

 (75 % von Null Euro) + (20 % von 1 Mio. Euro) + (5 % von 4 Mio. Euro) = 400.000 Euro

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp