EBITDA

Die Abkürzung „EBITDA“ steht für „Earnings Before Interests, Taxes, Depreciation and Amortisation“ und bedeutet übersetzt soviel wie „Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung“. Letzteres wird dabei untergliedert in Abschreibung auf Sachanlagen und auf immaterielle Vermögenswerte.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

EBITDA stellt somit eine betriebswirtschaftliche Kennzahl dar und ist Maßstab für das operative Geschäft (Kerngeschäft) eines Unternehmens. Allerdings ist diese Kennzahl nur bedingt aussagekräftig, da bei der Berechnung einige relevante GuV-Posten (Gewinn- und Verlustrechnung) heraus gerechnet werden.

 
  • WhatsApp