Double Dip

Unter einem Double Dip (dt.: Doppeltes Gefälle) versteht man im Finanzwesen das Abrutschen des Außenwertes einer Währung mit gleichzeitigem Sinken der inländischen Aktienkurse gesamthaft.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

In der Regel ist das Fallen der Kurse eine sofortige Reaktion auf das Gefälle des Außenwertes, da die Nachfrage aus dem Ausland sinkt.

In Volkwirtschaften, die strak vom Außenhandel profitieren bzw. davon abhängen, wird ein Double Dip üblicherweise als ein Anzeichen zum Abschwung der inländischen Wirtschaft angesehen.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp