DIW

Die Wirtschafsforschung zählt heute zu den wichtigsten Indikatoren, die dazu verwendet werden, um zum Beispiel Marktentwicklungen vorauszusagen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Durchgeführt wird Wirtschaftsforschung von Instituten wie dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, kurz DIW.

Das DIW hat seinen Sitz in Berlin. Hierbei handelt es sich um das größte unabhängige Wirtschaftsforschungsinstitut Deutschlands. Gegründet wurde das es im Jahre 1925 durch Ernst Wagemann und zwar als Institut für Konjunkturforschung.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ist bekannt für seine Konjunkturprognosen und die Herausgabe des so genannten DIW-Konjunkturbarometers. Das Institut war auch an der so genannten Gemeinschaftsdiagnose der sechs führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute beteiligt. Im Juli 2007 wurde durch das Bundeswirtschaftsministerium bekannt gegeben, dass das DIW in den nächsten drei Jahren nicht an den Gemeinschaftsdiagnosen zur Konjunkturentwicklung teilnehmen wird.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ist führend auf dem Gebiet der mikroökonomischen Forschung in Zusammenhang mit sozioökonomischen Fragen im Rahmen des SOEP, des Sozio-ökonomischen Panels. Das SOEP wird dabei zu 2/3 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und zu 1/3 vom Land Berlin bzw. der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur finanziert. Das SOEP ist als Serviceeinrichtung im interdisziplinären Verbund Serviceeinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft aktiv.

Allgemein wird das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung zum einen zu gleichen Teilen vom Land Berlin und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit finanziert. Diese öffentlichen Zuwendungen machen ca. die 50 % des Institutshaushaltes aus. Dazu kommen Einnahmen aus Projekten und Aufträgen von Dritten sowie die Beiträge der Kuratoriumsmitglieder und letztlich auch Spenden.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp