Desinvestition

Die Desinvestition stellt das Gegenstück zur Investition (= Kapitalverwendung) dar und findet in der Betriebswirtschaftslehre Anwendung. Damit meint man also die Freisetzung von Kapital.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Eine Desinvestition kann sowohl im Sach- als auch im Finanzbereich erfolgen. Ersteres bedeutet, dass Sachgegenstände (Vermögensgegenstände) wie Grundstücke, Gebäude, Maschinen, Vorräte etc. verkauft werden und das eingenommene Kapital anderweitig genutzt wird. Im Finanzbereich meint es die Beendigung einer Beteiligung an einem Unternehmen etc., wodurch ebenfalls kapital ins Unternehmen zurück fließt.

 
  • WhatsApp