Derivategeschäft, bilaterales

Bilaterale Derivategeschäfte sind eine beliebte Variante im Derivategeschäft, Verträge abzuschließen. Charakteristisch dabei ist, dass der Vertragsabschluss nur zwischen zwei Partnern erfolgt.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Das Problem für die Aufsichtsbehörden ist, dass in solch einem Fall die Überschaubarkeit des Derivategeschäftes und den damit erzielten Umsätzen kaum noch gewährleistet ist. Daher bleiben auch die meisten Verluste unerkannt, weil es vorrangig kleinere Anleger sind, die in dieses Marktsegment investieren.

 
  • WhatsApp