Depositenkonto

Der Begriff „Depositenkonto“ ist ein Oberbegriff für Konten mit Geldeinlagen (Sparkonten, Termingeldkonten etc.) bei Kreditinstituten (teilweise auch Depositbank), wird heutzutage aber eher weniger verwendet.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Charakteristisch für ein solches Konto ist, dass es üblicherweise eine höhere Verzinsung als bei Kontokorrentkonten aufweist, dafür aber auch mit entsprechenden Kündigungsfristen ausgestattet ist, d.h. das darauf angelegte Kapital ist üblicherweise nicht täglich bzw. kurzfristig verfügbar.

 
  • WhatsApp