Defiziteinheit

Defiziteinheiten sind Teil eines Finanzsystems und man bezeichnet damit Wirtschaftssubjekte einer Volkswirtschaft, die als Nichtfinanzsektor auftreten, d.h. keine Banken bzw. Kreditinstitute sind.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Als Defiziteinheiten einer Volkswirtschaft können demnach die folgenden Wirtschaftssubjekte auftreten:

- Unternehmen
- Staat
- private Haushalte

Dieser Sektor nimmt die Finanzmittel, die von den Überschusseinheiten entweder direkt oder über Finanzintermediäre bereit gestellt werden, auf und nutzt diese sowohl für Investitionen als auch für Finanzierungen. Sie haben also ein finanzielles „Defizit“, welches durch den „Überschuss“ des anderen Nichtfinanzsektors (Unternehmen, haushalte, Staat, Ausland) ausgeglichen wird.

 
  • WhatsApp