Deckung

Unter einer Deckung im finanztechnischen Sinn versteht man jenes Kapital bzw. jene Werte, die zurückgelegt bzw. hinterlegt werden, um eine Verbindlichkeit eines Schuldners gegenüber einem Gläubiger abzusichern, sollte ein Ausfall eintreten.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Sollte eine Verbindlichkeit (z.B. Darlehen) auf Grund der Zahlungsunfähigkeit oder sonstiger Ursachen uneinbringlich werden (ausfallen), so werden die Werte herangezogen, um die die Forderung des Gläubigers ganz oder teilweise befriedigen zu können. Deshalb wird der Wert der Deckung auch der Verbindlichkeit angepasst.

Als mögliche deckungswerte eines Schuldners können dienen:
- Bürgschaften
- Garantien
- Deckungskapital juristischer Personen
etc.

 
  • WhatsApp