<section class="site-section section-content"> <div class="row"> <div class="col-md-8 blog-content"> </div> <div class="col-md-4 sidebar"> </div> </div> </section>

Bezahlen - aber richtig.
Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic.

Cost-Income-Ratio (CIR)

Die Cost-Income-Ratio, kurz CIR, ist eine wirtschaftliche Kennzahl im operativen Geschäft von Banken und bedeutet auf Deutsch so viel wie „Aufwands-Ertrags-Relation“. Sie gibt Aufschluss über die Effizienz einer Bank.

Grundsätzlich wird bei der Berechnung der im zugrunde liegenden Geschäftsjahr angefallene Verwaltungsaufwand ins Verhältnis zu den Ertragsgrößen (abzüglich der Zuführung zur Risikovorsorge) gesetzt.

   Verwaltungsaufwand
÷ Erträge
= Cost-Income-Ratio

Zu den wesentlichen Ertragspositionen einer Bank gehören Zinsüberschüsse, Provisionsüberschüsse und das Handelsergebnis.

Die Cost-Income-Ratio gibt Aufschluss über die Wirtschaftlichkeit eines Institutes. Hierbei gilt: Je geringer der Wert der Cost-Income-Ratio, desto effizienter wirtschaftet die Bank.

Bezahlen - aber richtig.
Mit der Deutschland-Kreditkarte Classic.