CASHCARD

Die CASHCARD ist eine von der Santander Consumer Bank Österreich angebotene Bankomatkarte, in der die Funktionalitäten des Maestro-Systems mit den Zahlungsvorteilen einer Kreditkarte vereint werden. Beantragt werden kann sie ausschließlich von Österreichern, die einen ordentlichen Wohnsitz in Österreich haben.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Weitere Voraussetzungen für die Beantragung der CASHCARD sind die folgenden:

•    Mindestalter: 18 Jahre
•    unbefristetes Dienstverhältnis
•    mind. 3 Monate beim aktuellen Arbeitgeber
•    wenn selbständig erwerbstätig, dann Mitschuldner erforderlich
•    Prüfung banküblicher Bonitätskriterien

Das System, innerhalb dessen die CASHCARD verwendet werden kann, ist das international bekannte Maestro-Debitkarten-System. Dadurch hat der Karteninhaber die Möglichkeit, sowohl bargeldlos elektronische Zahlungen vorzunehmen als auch Bargeld an Geldausgabeautomaten zu beziehen.

Grundsätzlich ist die CASHCARD also eine Besonderheit auf dem österreichischen Kartenmarkt. Sie vereint das Maestro-System mit der Kreditkartenfunktionalität, denn der Antragsteller erhält auf der Karte einen Kreditrahmen eingeräumt. Diesen kann er jederzeit individuell ausnutzen und begleicht den Rechnungsbetrag in kleinen monatlichen Raten.

Somit bietet die CASHCARD dem Karteninhaber die folgenden Vorteile:

•    0,00 Euro Kontoführungsgebühr
•    0,00 Euro Bearbeitungsgebühr
•    0,00 Euro jährliche Kartengebühr
•    höchster Sicherheitsstandard durch Chip und PIN
•    laufende Ausnutzung des Kreditrahmens
•    Rückzahlung in kleinen Monatsraten
•    kein Girokontowechsel nötig
•    2 % Rabattgutschrift auf Einkäufe an Tankstellen in Österreich bei Bezahlung mit CASHCARD

Vorteilhaft ist demnach auch, dass man für die CASHCARD kein neues Girokonto eröffnen muss, denn man kann auch das bestehende Konto (auch bei einer Fremdbank) für die Abrechnung der Kreditkartenbeträge angeben.

 
  • WhatsApp