Call Option, gedeckte

Eine gedeckte Call Option ist eine Verkaufsoption im Optionsgeschäft, bei der die Basiswerte (Underlying) bereits im Besitz des Optionsverkäufers sind, d.h. der Verkäufer ist bereits mit den zugrunde liedenden Werten gedeckt und muss diese nicht erst beschaffen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Da sich die Basiswerte bereits in seinem Portfolio befinden, beschränkt sich das Risiko darauf, dass es nur eine begrenzte Gewinnmöglichkeit gibt, d.h. steigt der Wert des Underlying über den vereinbarten Ausübungspreis, muss der Verkäufer der Option den Basiswert bei Ausübung der Option durch den Käufer zu diesem Preis liefern. Er hat nicht die Möglichkeit, die Werte zum höheren Kurs an der Börse zu verkaufen und mehr Gewinn zu erzielen.

Voraussetzung für den Verkauf einer gedeckten Call Option ist, dass die Basiswerte frei verfügbar sind, d.h. sie dürfen nicht durch Verpfändung oder Ähnliches gesperrt sein, da der Optionsverkäufer mit dem Verkauf seiner Option eine Verpflichtung eingeht. Sollten die Underlyings doch nicht verfügbar sein, so geht die gedeckte Call Option in eine ungedeckte über.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp