Broker

Ein Broker stellt grundsätzlich einen Händler dar. Er ist der Mittelmann zwischen Verkäufer und Käufer. Vor allem im Wertpapiergeschäft und Versicherungswesen sind Broker sehr häufig anzutreffen. Für ihre Tätigkeit werden in der Regel gewisse Provisionen sowohl seitens der Unternehmen als auch seitens der Kunden gezahlt.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Wertpapiergeschäft
Als Broker werden hier die Börsenmakler bezeichnet. Er ist die Mittelperson zwischen Emittent und Anleger. Grundsätzlich nimmt er alle Orders (Kauf- und Verkaufsaufträge) entgegen, führt aber auch die Beratungen durch und sucht ein entsprechendes Produkt heraus. Für diese Dienstleistung werden dem Kunden entsprechende Provisionen belastet, die mit dem Wertpapiergeschäft abgerechnet werden.

Versicherungswesen
Unabhängige Versicherungsberater sind für größere Unternehmen tätig, ohne bei diesen angestellt zu sein. Sie erbringen auf Grund einer privatrechtlichen Vereinbarung mit dem Kunden eine Dienstleistung auf dem Gebiet der Risikoberatung und der Versicherung. Des Weiteren übernehmen sie die spätere Betreuung der Kunden und die Platzierung der zu versichernden Risiken. Hierbei kann ein Broker sowohl eine natürliche als auch eine juristische Person sein.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp