Beziehungsbankgeschäfte

Der Begriff „Beziehungsbankgeschäfte“ ist eher unter der englischen Bezeichnung „Relationship Banking“ geläufig und meint die Beziehung zwischen Bankangestellten und ihren Kunden hinsichtlich des persönlichen Kontakts.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Darunter versteht man den persönlichen Kontakt zwischen Kunde und Bank, d.h. beide kennen sich sehr gut und kommen in der Regel auch aus den gleichen sozialen Umfeld. Solche Beziehungen findet man vor allem in ländlichen Geschäftsstelle, wo die Bankangestellten jeden einzelnen Kunden genau kennen und auch die Kunden an sich sehr zufrieden sind und sich geborgen und wohl fühlen.

 
  • WhatsApp