Baratgeschäft

Baratgeschäft, auch Barattgeschäft geschrieben oder Bartergeschäft genannt, ist eine spezielle Form des Kompensationsgeschäftes zwischen zwei Marktteilnehmern. Hier erfolgt ein Austausch von zwei Waren oder Wertpapieren üblicherweise ohne jegliche Einschaltung von Geld.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Bei einem Baratgeschäft wird vor allem darauf geachtet, dass die beiden Tauschgüter den annähernd gleichen Wert aufweisen, um keinen Geschäftspartner zu benachteiligen. Das Geschäft kommt allerdings nur dann zu Stande, wenn der Lieferant die geforderte Ware auch liefert und der Austausch gegen die andere Waren (Gegengeschäft) statt findet. Dabei ersetzt die erste Lieferung die Rechnung.

Ebenfalls muss darauf geachtet werden, dass der Wert der Ware den aktuellen Marktpreisen entspricht, da


  • ... bei einem höheren Marktpreis der Kunden die Ware hätte teurer verkaufen und somit mehr Gewinn machen können oder

  • ... bei einem niedrigeren Marktpreis der Abnehmer die Ware hätte günstiger einkaufen können


Baratgeschäfte werden in der Regel nur bei auf Grund der folgenden Tatsachen getätigt:


  • Neukundengewinnung

  • Referenzkundengewinnung

  • Folgegeschäfte im Zubehör- oder Servicebereich möglich

  • Cross-Selling

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp