Auswirkungsstudie

Eine Auswirkungsstudie (engl.: Quantitative Impact Studies, kurz QIS) ist ein Instrument der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Deutschen Bundesbank und wird im Rahmen des Solvency-II-Projektes (ein EU-Kommissionsprojekt bezüglich des Versicherungsaufsichtsrechts) und von Basel II durchgeführt.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Die Studien sollen die konkreten Auswirkungen der Solvency-II-Vorschläge auf die Versicherer und die Basel II -Methoden auf die deutschen Banken untersuchen und damit die Praxistauglichkeit von Solvency II und Basel II sichergestellt werden.

Folgende Studien sind bisher schon veröffentlicht wurden:


  • QIS 1 (Ende 2005) = Feldstudie zur Berechnung der versicherungstechnischen Rückstellungen

  • QIS 2 (Mai bis August 2006) = Feldstudie zur Berechnung der Standardformel zum SCR - Solvency Capital Requirement und zum MCR - Minimum Capital Requirement

  • QIS 3 (April bis Juni 2007) = Feldstudie zu den Nationalen Wahlrechten

  • QIS 4 = Feldstudie über die Auswirkungen des neuen Baseler Regelwerkes auf die Mindesteigenkapitalanforderungen der Banken

  • QIS 5 (Frühjahr 2006) = Feldstudie zur Überprüfung der Kalibrierung der überarbeiteten Rahmenvereinbarung auf internationaler Ebene

 
  • WhatsApp