Auslands-Vermögensanlagen

Die Auslands-Vermögensanlagen (engl.: International Investment Position, kurz IIP) sind, bezogen auf die Konjunkturpolitik eines Landes, Teil der Kapitalbilanz einer Volkswirtschaft, die wiederum einen Teil der Zahlungsbilanz darstellt.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Erfasst werden die Daten durch die Europäische Zentralbank (EZB). Sie umfassen dabei alle Kapitalexporte und -importe eines Landes bezogen auf Wertpapiere (z. B. Dividendenwerte, Schuldverschreibungen, Genussscheine, Investmentanteile etc.), Finanzderivate (z. B. verbriefte und nicht verbriefte Optionen) und sonstige Kapitalanlagen (vor allem Beteiligungen des Bundes an internationalen Organisationen).

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp