Ausfuhrprämie

Die Ausfuhrprämien stellten eine staatliche Vergütung an Exporteure (ins Ausland transferierende Personen) dar, die in der Regel in Form von Steuernachlässen oder direkten Geldzahlungen vorkamen.

Definition weiterlesen
Onlinekonto auf Bezahlen.de
Onlinekonto auf Bezahlen.de

Grundsätzlich sollten Ausfuhrprämien den Export fördern, speziell der Güter, die im Inland in großen Mengen vorhanden waren, und somit die Wirtschaft des Landes ankurbeln. Allerdings wurde dadurch auch das Ausland begünstigt, denn diese konnten auf einfache Weise relativ günstige Güter kaufen und importieren.

Heutzutage kommen Ausfuhrprämien nur noch vereinzelt in Frankreich vor. In Deutschland hingegen können die Exportbonifikationen in Form von Rückerstattungen bereits entrichteter Aufwandssteuern als solche Prämien angesehen werden.

 
  • WhatsApp