Ausführungsanspruch

Der Ausführungsanspruch beschreibt das Recht eines Anlegers im Börsenhandel, dass sein erteilter Auftrag (Order) abgewickelt werden muss. Die Abwicklung muss zeitnah und den Angaben gerecht erfolgen.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Den Anspruch auf Ausführung seiner Order hat der Kunde in Deutschland derzeit nur im Präsenzhandel (Parketthandel) und bei Börsenmaklern – nur da, wo die Abwicklung durch menschliche Hände erfolgt. Der elektronische Handel (z. B. Xetra) und Inhouse-Systeme sind vom Ausführungsanspruch ausgenommen.

 
  • WhatsApp