Aufwand-Ertrag-Verhältnis

Das Aufwands-Ertrags-Verhältnis wird mit Cost-Income-Ratio, kurz CIR, bezeichnet. Es handelt sich hierbei um eine betriebswirtschaftliche Kennzahl im operativen Geschäft von Banken.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die Kennziffer gibt Aufschluss über die Effizienz einer Bank, d. h. über die Wirtschaftlichkeit des jeweiligen Institutes. Dabei gilt die folgende Regel: Je geringer der Wert des Aufwand-Ertrags-Verhältnisses, desto effizienter wirtschaftet die Bank.

Bei der Berechnung wird der im zu Grunde liegenden Geschäftsjahr angefallene Verwaltungsaufwand ins Verhältnis zu den Ertragsgrößen (abzüglich der Zuführung zur Risikovorsorge) gesetzt.

  Verwaltungsaufwand
÷ Erträge
= Cost-Income-Ratio

Zu den wesentlichen Ertragspositionen einer Bankgehören:


  • Zinsüberschüsse

  • Provisionsüberschüsse

  • Handelsergebnis

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp