Arbitrage

Der Begriff Arbitrage stammt von dem lateinischen Wort „Arbitratus“ und bedeutet soviel wie „Gutdünken“, „freie Wahl“ oder „freies Ermessen“. Hierunter versteht man das Ausnutzen von Preisunterschieden für gleiche Marktgegenstände an den verschiedenen Handelsplätzen für die Gewinnerzielung.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Dieser Preisvorteil an den verschiedenen Märkten existiert jedoch nur zeitlich begrenzt, da sich die Preise infolge der ausgleichenden Wirkung der Arbitrage wieder anpassen.

Beispiel: Ein Händler kauft Waren in einem Land für Preis A und verkauft diese in einem anderen Land für Preis B, ohne für dieses Geschäft nennenswerte Nettoausgaben getätigt zu haben. Hierbei muss Preis A immer kleiner sein als Preis B und die Gewinnerzielung muss risikolos, also sicher, erfolgen können. Sind diese Bedingungen gegeben bzw. erfüllt, so kann man dieses Geschäft als Arbitrage ansehen.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp