Anspannungsgrad

Der Anspannungsgrad, auch als Fremdkapitalquote bekannt, ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl der Kapitalstruktur und dient der Ermittlung des Fremdkapitalanteils am Gesamtkapital eines Unternehmens oder einer gesamten Volkswirtschaft.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Das grundsätzliche Berechnungsschema für diese Kennziffer lautet:

Anspannungsgrad = (Fremdkapital * 100) ÷ Gesamtkapital/Bilanzsumme

Der Anspannungsgrad darf allerdings nicht verwechselt werden mit dem Verschuldungsgrad, da beim Letzteren das Fremdkapital ins Verhältnis zum Eigenkapital und nicht zum Gesamtkapital gesetzt wird.

 
  • WhatsApp