Annuitätsanleihe

Eine Annuitätsanleihe, auch Annuitätsbonds (kurz: ABO) genannt, ist eine besondere Art von festverzinslichen Wertpapieren bezogen auf ihre Rückzahlung, die es dem ausgebenden Institut (Emittent) ermöglicht, seine Schuld in gleichleibenden Raten zu tilgen. Diese Art der Rückzahlung zählt dabei zu den planmäßigen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Wie bei einem Annuitätsdarlehen besteht auch bei einer solchen Anleihe die Rate aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Mit der Laufzeit sinken die Zinsen und die Tilgung steigt. Im Gegensatz zu normalen Anleihen gibt es bei dieser Sonderform also keinen Fälligkeits- oder Zinstermin in dem Sinne. Der Anleger erhält sein Kapital nach und nach zurück und auch die Zinsen werden ihm laufend gezahlt. Die Annuität ersetzt damit den Zinskupon, d. h. der Investor muss keine Kupons einreichen, um seine Zinsen zu erhalten. Die Rückzahlung beginnt in der Regel nach einigen tilgungsfreien Jahren von 3 bis 5 Jahren. Welche Anleihen getilgt werden, kann unter Anderem durch die Auslosung von Endziffern, Serien etc. bestimmt werden.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp