Annuität

Die Annuität ist eine über die gesamte Laufzeit (Zinsbindungsfrist) eines Darlehens gleichbleibende Rate, die sich zusammensetzt aus den Zins- und Tilgungsleistungen des Kreditnehmers.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Bestandteile der Annuität


Annuitäten oder Annuitätendarlehen finden vorrangig in der Baufinanzierung Anwendung, da durch eine Annuität die Tilgung des Darlehens schneller geht, als beispielsweise bei einem Abzahlungsdarlehen. Eine Annuität besteht, wie bereits erwähnt, aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Wesentliches Merkmal ist, dass die Zinsen immer wieder neu auf die bestehende Restschuld gerechnet werden. Da diese mit der Zeit auf Grund der Tilgungen sinkt, verringern sich auch die Zinsen und somit steigt die Tilgung.

Beispiel:

Darlehen = 50.000 €
Zinsen = 7 % p.a. (per anno = pro Jahr)
Tilgung = 2 % p.a.


  • 1. Darlehensjahr Annuität = 4.500 € (50.000 e * 7 % + 50.000 * 2 %) Restschuld nach dem 1. Jahr = 49.000 € (50.000 € - 1.000 €)

  • 2. Darlehensjahr Annuität = 4.500 € Restschuld = 47.930 € (49.000 € - 1.070 €)
    In dieser Annuität befinden sich Zinsen von 3.430 € (49.000 € * 7 %) und eine Tilgung von 1.070 € (4.500 € - 3.430 €).


Die Zahlung einer Annuität kann monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich erfolgen.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp