Allfinanz

Der Begriff „Allfinanz“ bezeichnet eine Kooperation diverser, üblicherweise in verschiedenen Branchen tätiger Finanzinstitute (z. B. Banken und Bausparkassen), Versicherungsgesellschaften und Investmentunternehmen sowie das daraus resultierende, umfassende Angebot an Finanzdienstleistungen.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Die Vorteile einer Allfinanz differenziert man in die Kunden- und Anbieterseite:

1. Kundenvorteile


  • umfassendes und ganzheitliches Finanzangebot „aus einer Hand“

  • ein Ansprechpartner zu allen Produkten

  • Vermeidung von zusätzlichen Kosten und Provisionen


2. Anbietervorteile


  • volle Ausnutzung der Kundenbindung bzw. -beziehung

  • Cross-Selling-Möglichkeiten

  • Ausbau des Angebotsportfolios

  • dauerhafte Kundenbindung

  • Kostenersparnisse


Praktisch ist die Umsetzung einer Allfinanz sehr schwierig, da sie auch immer einer umfassende Analyse des kompletten Kundenbedarfs mit sich zieht. Diesem Anspruch können die Anbieter aber sowohl durch die zusätzlich anfallenden Kosten als auch der notwendige Beratungsbedarf üblicherweise nicht im vollen Umfang nachkommen.

Allfinanzen basieren entweder auf Konzernverbunde oder vertragliche Vereinbarungen zwischen den Instituten. Sie werden gemeinschaftlich durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht. Rechtlich sind die einzelnen Unternehmen aber dazu verpflichtet, auch weiterhin – trotz der Allfinanz – die eigenen Geschäfte zu betreiben.

 
  • WhatsApp