Agiopapier

Agiopapiere werden auch Aufzinsungspapiere genannt und beschreiben eine spezielle Art von festverzinslichen Wertpapieren. Sie sind dabei ohne jeglichen Zinsschein (Nullkuponanleihen) ausgestattet.

Definition weiterlesen
Onlinekonto auf Bezahlen.de
Onlinekonto auf Bezahlen.de

Beim Erwerb solcher Papiere zahlt der Käufer den Nennwert und erhält bei Fälligkeit (Kündigung oder Auslosung) den Nennwert plus einen Aufschlag zurück. Dieser Aufschlag (Agio) ersetzt damit die laufende Zinszahlung, denn die Zinsen werden im Voraus auf die gesamte Laufzeit berechnet und am Ende mit vergütet.

Eine solche Anlageform ist vor allem für jene Anleger geeignet, die ihren Freistellungsauftrag bereits ausgeschöpft haben und wissen, wann wieder genügend Spielraum vorhanden ist, denn da die Erträge erst nach Laufzeitende anfallen, wird auch der Freistellungsauftrag erst dann belastet.

 
  • WhatsApp