Agglomerationseffekt

Der Begriff Agglomeration bedeutet soviel wie Anhäufung oder Ballung. Der Agglomerationseffekt ist also das Phänomen, dass sich mehrere Unternehmen einer Branche an einem Ort niederlassen und weitere Betriebe folgen. Die Auswahl des Ortes hängt dabei von den Standortfaktoren ab.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Das auf die bereits angesiedelten Betriebe weitere Unternehmen folgen, hat den Grund, dass man der Meinung ist, dass die Attraktivität der jeweiligen Branche dadurch steigt. Außerdem haben die Unternehmer dadurch die Konkurrenz direkt im Blickfeld und können auf Veränderungen schnell reagieren und ihr Angebot dem Wettbewerb anpassen.

Eine Unternehmensanhäufung hat neben diesen Vorteilen noch weitere positive wirtschaftliche Standortfaktoren (pull-Faktoren). Mit der Zeit wirkt sich der Effekt auch auf die Infrastrukturen aus. Sowohl die materielle Infrastruktur mit Zulieferbetrieben als auch die Energie- und personelle Infrastruktur wird z.B. durch die Einrichtung von Berufs- und Hochschulen ausgebaut. Allerdings gibt es auch Nachteile einer Agglomeration. So können durch die Ballung hohe Bodenpreise die Folge sein. Auch die Umwelt wird stärker belastet und für die Unternehmen selbst bedeutet solch ein Standort hoher Wettbewerbsdruck und fehlende Reserveflächen.

Betriebswirtschaftlich gesehen hat ein Unternehmen weiteren Nutzen aus einem Ballungsort. Es kann zum Einen seine internen Ausgaben (Stückkosten) senken. Zum Anderen sind auch die externen Ausgaben auf Grund der Vielzahl an branchengleichen Betrieben geringer. Unterteilen lässt sich der Effekt in zwei Arten:


  • Bei der branchengleichen Agglomeration ist das Ziel, die Attraktivität der Branche durch eine erhöhte Sortimentstiefe alternativer Kaufmöglichkeiten zu steigern.

  • Bei der branchenungleichen Agglomeration hingegen werden ergänzende Produkte durch Sortimentsbreite vermehrt und dadurch die Branchenattraktivität gesteigert.


Natürlich wirkt ein Agglomerationseffekt nicht ewig. Verliert die jeweilige Branche an Bedeutung, dann ist auch ein Standort mit bereits angesiedelten Unternehmen für neue Betriebe nicht mehr ansprechend. Der Zuwachs wird geringer bis er schließlich völlig endet.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp