After-Sales Service

Der After-Sales Service basiert auf dem Grundsatz: „Nach dem Kauf ist vor dem Kauf“ und ist für Unternehmen das wichtigste Kriterium, seine Kundenbeziehungen zu halten und vor allem auszubauen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Da heutzutage das Potenzial der Kunden, online zu kaufen, immer mehr steigt, müssen die Unternehmen Ansätze schaffen und Nachfolgeangebote anbieten, um ihre Kunden in die Filiale zu bekommen und diese für die persönliche Beratung zu begeistern. Denn wie sagt man doch: „Aus den Augen, aus dem Sinn“. Und das soll möglichst verhindert werden. Sobald ein Verkauf abgeschlossen ist, müssen die Verkäufer auf die zukünftigen Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen können, ohne aufdringlich zu sein. Deshalb ist es wichtig, sich aus dem ersten Gespräch so viele Informationen wie möglich zu beschaffen, um gezielt anbieten und wirken zu können.

Grundsätzliche Aspekte eines After-Sales Services sind das ständige Informieren über Neuheiten bezogen auf die speziellen Bedürfnisse des jeweiligen Kunden, individuelle Angebote, Rund-um-die-Uhr-Service, Kundenbesuche zu Hause etc. Aber auch kreative und spezielle Angebote sind gefordert. Das Verschenken von kleinen Präsenten bei Kundenjubiläen (Geburtstag o. Ä.), das Versenden von Briefen bei speziellen Anlässen der Kundschaft oder zusätzliche kostenlose Angebote wie Prospekte für einen speziellen Abschluss können beispielsweise bei der Kundenbindung sehr hilfreich sein.

Um seinen individuellen After-Sales Service zu schaffen, ist es für ein Unternehmen wichtig, vorher eine klare Vorstellung zu haben, in welche Richtung es gehen soll, d. h. eine After-Sales-Strategie zu entwickeln, die nur einen Weg angibt – mögliche Nutzenpotenziale heraus kristallisieren und auf strategische Ziele spezialisieren. Einige Beispiele, welche Nutzenpotenziale angestrebt werden können, sind im Folgenden aufgelistet:


  • Marktpotenzial zur Umsatz- und Ertragssteigerung

  • Kundenbindungspotenzial um Kundenbeziehungen zu halten und auszubauen

  • Imagepotenzial um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen

  • Diversifikationspotenzial, um das bisheriges Geschäft auszubauen und weitere Marktbereiche zu erobern 


Ist ein Unternehmen in der Lage, eine effektive After-Sales-Strategie zu entwickeln, dann wird es langfristig gesehen Wettbewerbsvorteile und überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen. Jedoch sollte dabei die Transparenz ihres Leistungsangebotes nicht verloren gehen, um weiterhin professionell zu wirken.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp