Abwicklungstag

Der Abwicklungstag ist der Tag, an dem ein vereinbartes Geschäft, dessen Abschluss bereits erfolgt ist, endgültig abgeschlossen, also ausgeführt, wird. Es stellt also die Erfüllungsvaluta dar.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Die Abwicklung kann sowohl auf den Tag des Abschlusses (Handelstag) als auch auf einen späteren Zeitpunkt fallen. In der Regel liegt er zwei Tage hinter dem Handelstag, also t + 2. Aber auch ein größerer Zeitabstand ist möglich.

Beispiel: Im Wertpapierhandel gibt es z.B. bei einigen Geschäften Stückzinsen, die berechnet werden müssen. Fällt beispielsweise der Handelstag auf den 04.06.20.. (Dienstag), dann ist der Abwicklungstag immer 2 Börsentage später, also der 05.06.20.. (Donnerstag). Liegt das Wochenende dazwischen, dann werden Sonnabend und Sonntag nicht als Börsentage gezählt. Man beginnt also erst wieder bei Montag.

 
  • WhatsApp