Abstandsgeld

Das Abstandsgeld ist eine Vergütung, die jemand zahlen muss, wenn er aus einem Vertrag zurücktritt. Es dient also der Befreiung von Rechtsansprüchen bzw. -pflichten.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Im Englischen wird es als „desisting money“ bezeichnet. Man sollte aber darauf achten, dass es nicht gleichzusetzen ist mit dem Reuegeld. In der Regel ist die Höhe schon im Voraus festgelegt worden. Häufige Anwendung findet das Abstandsgeld im Bereich der Termingeschäfte. Käufer und Verkäufer haben das Recht, aus diesem Vertrag durch Zahlung einer Prämie auszusteigen.

 
  • WhatsApp