Gibt es eine kostenlose Kreditkarte mit Versicherungen?

Sie sind auf der Suche nach einer Kreditkarte mit Versicherungen? Dann wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie eine solche sogar mit Versicherungen verbinden können.

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Kostenlose Kreditkarten mit Versicherungen

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Leistungen bieten kostenlose Kreditkarten gewöhnlich?
  2. Gibt es kostenlose Kreditkarten mit Versicherungsleistungen?
  3. Kostenlose Kreditkarten mit Versicherungen sind eine Ideallösung

Grundsätzlich sind kostenlose Kreditkarten allen voran günstig und bieten dafür einen eingeschränkten Leistungsumfang. Doch es gibt auch einige Ausnahmen, denn die kostenlosen Kreditkarten werden in Deutschland Jahr für Jahr besser. Mittlerweile dürfen Sie sich auf eine Auswahl an vielen attraktiven Modellen freuen, die zahlreiche Zusatzleistungen bieten. Was Sie dahingehend vermutlich noch nicht wussten: Zwei kostenlose Kreditkarten bieten sogar umfangreiche Versicherungsleistungen für Reisen.

Welche Leistungen bieten kostenlose Kreditkarten gewöhnlich?

Wenn Sie sich auf die Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte machen, haben Sie vermutlich zuerst die Kosten im Blick. Dabei ist der entscheidende Vorteil einer solchen Kreditkarte, dass keine Jahresgebühr anfällt. Das gilt grundsätzlich für alle kostenlosen Kreditkarten. Wenn Sie sich in unserem Kreditkartenvergleich umsehen, finden Sie gleich mehrere Karten dieses Typs. Doch im Detail gibt es auch hier Unterschiede. Wenngleich die meisten kostenfreien Kreditkarten den Fokus auf niedrige Kosten und einen Verzicht auf Zusatzleistungen legen, gibt es einige attraktive Ausnahmen. Gerade bei den Gebühren können Sie mit einer kostenlosen Kreditkarte nämlich oft sogar noch deutlich mehr sparen. Besonders attraktiv sind kostenfreie Kreditkarte vor allem, wenn diese Gebühren wegfallen:

Vorteile kostenlose Kreditkarten

Bei welchen Kreditkarten fällt keine Fremdwährungsgebühr an?

dollar-uhr

Wenn Sie sich für eine gebührenfreie Kreditkarte entscheiden, sollten Sie unter anderem einen Blick auf die Fremdwährungsgebühren werfen. Diese fallen immer dann an, wenn Sie einen Einkauf mit Ihrer Kreditkarte in einer anderen Währung als dem Euro tätigen. Das ist etwa immer dann der Fall, wenn Sie einen Einkauf in der Schweiz oder in den USA tätigen. Bei den meisten Kreditkarten liegt diese Gebühr bei knapp 2 Prozent. Auch bei vielen kostenfreien Kreditkarten wie der Barclaycard New Visa fällt diese Gebühr an. Doch es gibt einige attraktive Alternativen, die Sie unbedingt kennen sollten. Die bekanntesten kostenlosen Kreditkarten, bei denen auf eine Fremdwährungsgebühr verzichtet wird, sind die folgenden:

Dabei sollten Sie beachten, dass jede der Kreditkarten einen kleinen Nachteil hat. Die DKB Visa Kreditkarte bietet einen Verzicht auf Fremdwährungsgebühren ab dem zweiten Jahr nur für sogenannte Aktivkunden (monatliche Geldeingänge in dreistelliger Höhe). Die Santander 1plus Visa Karte erhalten Sie nur mit einem unbefristeten Vertrag und nicht als Selbstständiger. Die Gebührenfrei Mastercard Gold kommt mit einigen Kostenfallen daher: Etwa müssen Sie Ihre Rechnung am Ende des Monats immer per Überweisung begleichen. Die übliche Zahlung per Lastschrift wird nicht angeboten.

Wo kann ich die Abhebegebühr einsparen?

Bei der Suche nach einer attraktiven gebührenfreien Kreditkarte sollten Sie auch die Abhebegebühr nicht außer Acht lassen. Diese Gebühr fällt immer dann an, wenn Sie Geld an einem Geldautomaten abheben. Die Unterschiede sind hier besonders stark. Die Gebühren setzen sich bei den meisten Banken nämlich aus einer prozentualen Gebühr von 2 bis 4 Prozent und einer Mindestpauschale von 2 bis 6 Euro zusammen. Damit sind besonders kleinere Abhebungen mit der Kreditkarte unverhältnismäßig teuer und können bei häufiger Nutzung zu einem echten Problem werden.

Wir raten Ihnen daher unbedingt auf eine gebührenfreie Kreditkarte zu setzen, bei der auf die Abhebegebühr verzichtet wird. Dabei fallen besonders vier Kreditkarten positiv auf:

Über die kleineren Nachteile der ersten drei Kreditkarten haben wir bereits weiter oben berichtet. Bei der Barclaycard New Visa sollten Sie einzig beachten, dass Abhebungen nur innerhalb der Euro-Zone kostenfrei sind. Wenn Sie eine Abhebung (oder Zahlung) in einer anderen Währung durchführen, fällt eine Pauschale von 1,99 Prozent der jeweiligen Summe an. Gerade, wenn Sie häufig außerhalb der Euro-Zone unterwegs sind, kann diese Gebühr schnell teuer werden. Sollten Sie dagegen ausschließlich in Ländern wie Spanien, Italien oder Frankreich unterwegs sein, bringt Ihnen die Barclaycard New Visa komplett kostenfreie Abhebungen (Stand: 07/2017).

Wie kann ich die Automatengebühr umgehen?

kreditkarte-geldautomat

Bei Abhebungen mit einer Kreditkarte gibt es noch ein weiteres Kostenrisiko: Die Automatengebühr. Diese oftmals unbekannte Gebühr kann schnell zu einem Problem werden, wenn Sie häufig Geld mit Ihrer Kreditkarte abheben. Besonders außerhalb von Europa nehmen einige Betreiber eine zusätzliche Gebühr für Abhebungen, die unabhängig von Ihrer jeweiligen Kreditkarte sind. Auch wenn Ihre Kreditkarte also kostenlose Abhebungen verspricht, müssen Sie teilweise dennoch eine zusätzliche Gebühr hinnehmen. Diese liegt meist zwischen 3 und 7 Euro pro Vorgang. Zwar gibt es in den meisten Ländern auch Betreiber, die keine Gebühr nehmen, doch diese sind eher rar. Besonders in Südostasien und in Südamerika sind Automatengebühren an der Tagesordnung.

Ihre einzige Möglichkeit, um diese Gebühren generell zu umgehen, ist die Santander 1plus Visa Kreditkarte. Bei dieser wird nicht nur auf eine Auslandseinsatzgebühr und eine Abhebegebühr verzichtet. Die Santander Bank erstattet Ihnen auch die Gebühren, die von Automatenbetreibern erhoben werden. Aber Achtung: Sie müssen die Gebühren jeweils selbst zur Erstattung einreichen. Eine automatische Erstattung der Gebühren gibt es nicht. Heben Sie daher auch unbedingt alle relevanten Belege auf. Außerdem sollten Sie bedenken, dass der Aufwand sich möglicherweise nicht lohnt, wenn Sie Ihre Kreditkarte nur selten für Abhebungen im nicht-europäischen Ausland einsetzen (Stand: 07/2017).

Gibt es kostenlose Kreditkarten mit Versicherungsleistungen?

Wenn Sie sich ein Bild der attraktiven Leistungen von kostenlosen Kreditkarten gemacht haben, fragen Sie sich nun möglicherweise: Kann ich diese auch mit Versicherungsleistungen verbinden? Grundsätzlich eher nicht, denn Versicherungen sind allen voran eine Sache von Premium-Kreditkarten. Fast alle Karten, die Sie im Kreditkartenvergleich finden, bieten gar keine oder nicht nennenswerte Versicherungen (etwa die Payback American Express Kreditkarte). Wirklich attraktive Reiseversicherungsleistungen und weitere Versicherungen finden Sie nur bei einer generell komplett kostenfreien Kreditkarte: der Gebührenfrei Mastercard Gold.

Welche Versicherungen bietet die Gebührenfrei Mastercard Gold?

Die Gebührenfrei Mastercard Gold ist eine komplett kostenlose Kreditkarte und kommt auch ab dem zweiten Jahr ohne Jahresgebühr aus. Dennoch erwarten Sie ein umfangreiches Versicherungspaket, das eher an eine Premium-Kreditkarte erinnert. Dazu gehören unter anderem die folgenden Versicherungsleistungen:

Versicherungen Gebührenfrei Mastercard

Dazu kommen weitere Leistungen wie eine Flug- und Gepäckverspätungsversicherung, eine Haftpflichtversicherung für Privatpersonen im Ausland und eine Unfallversicherung. Interessant ist die Gebührenfrei Mastercard Gold auch, weil die Versicherungsleistungen per se gar nicht schlecht sind. Sie dürfen sich auf ordentliche Versicherungsbedingungen mit einer fairen Selbstbeteiligung freuen und müssen sich entsprechend keine zu großen Sorgen machen (Stand: 07/2017).

Wie sehen die Versicherungsbedingungen im Detail aus?

gebuhrenfrei-kreditkarte

Grundsätzlich sind die Versicherungsbedingungen der Gebührenfrei Mastercard Gold attraktiv. Ein Blick ins Kleingedruckte lohnt aber dennoch, um die jeweiligen Versicherungssummen und mögliche Ausschlüsse zu kennen. Wir haben diesen Blick ins Kleingedruckte für Sie übernommen und wollen Ihnen entsprechend kurz zeigen, worauf Sie achten sollten.

Bei der wichtigen Reiserücktrittskostenversicherung (in Verbindung mit einer Reiseabbruchversicherung) liegt die maximale Versicherungssumme bei 3.000 Euro. Für eine normale Individualreise sollte das ausreichen. Die Versicherung gilt allerdings auch für mitreisende Familienmitglieder (Lebenspartner und im selben Haushalt lebende Kinder). Aber: Wenn Sie einen etwas luxuriöseren Urlaub machen, kann die Versicherungssumme schnell ausgeschöpft sein. Wenn Sie eine höhere Versicherungssumme wünschen, sollten Sie einen Blick auf Premium-Kreditkarten wie die American Express Gold Card werfen. Die Selbstbeteiligung liegt bei der Gebührenfrei.com Mastercard Gold zudem bei 20 Prozent, mindestens aber bei 100 Euro. Das ist im Vergleich zur Konkurrenz etwas höher angesetzt. Generell sollten Sie beachten, dass diese Versicherungen nur gelten, wenn Sie Ihre Reise mindestens zur Hälfte mit der Gebührenfrei Mastercard Gold bezahlt haben.

Die Deckungssumme der Reisegepäckversicherung liegt bei 2.500 Euro (3.000 Euro für alle Versicherten). Greifen Sie auf diese Versicherung zurück, müssen Sie eine Selbstbeteiligung von 100 Euro bezahlen. Bedenken sollten Sie allerdings, dass Wertgegenstände im Aufgabegepäck von der Versicherung gewöhnlich ausgeschlossen sind. Vergleichsweise schwach ist leider die Flug- und Gepäckverspätungsversicherung, die nur eine Versicherungssumme von 250 Euro pro Fall bietet. Dazu kommt eine Selbstbeteiligung von 100 Euro (40 Prozent). Auch diese Versicherungen greifen allerdings nur dann, wenn Sie Ihre Reise mindestens zur Hälfte mit Ihrer Kreditkarte bezahlt haben.

Weniger zu mäkeln gibt es bei den wichtigen Versicherungsleistungen der Auslandsreisekrankenversicherung und Unfallversicherung, die mit einer Selbstbeteiligung von 100 beziehungsweise 185 Euro daherkommen. Die genauen Versicherungsbedingungen richten sich nach dem Land und dem Fall. Grundsätzlich sind die Deckungssummen dieser Versicherungsleistungen in der Regel ausreichend (Stand: 07/2017).

Warum ist die Deutschland-Kreditkarte Gold eine Alternative?

deutschland-kreditkarte-gold

Wenn Sie mit den Detailbedingungen der Gebührenfrei Mastercard Gold nicht so recht warm werden, haben wir noch eine Alternative für Sie parat: Die Deutschland-Kreditkarte Gold. Bei dieser Karte erwarten Sie eine ganz normale Zahlung Ihrer Kreditkartenabrechnung per Lastschrift. Sorgen um mögliche Kostenfallen müssen Sie sich entsprechend nicht machen. Darüber hinaus sind Bargeldabhebungen auf der ganzen Welt komplett kostenfrei, was die Deutschland-Kreditkarte Gold zu einer sehr attraktiven Reisekreditkarte machen. Doch handelt es sich auch um eine kostenlose Kreditkarte? Bedingt, denn diese Kreditkarte  ist grundsätzlich nur im ersten Jahr kostenlos. Ab dem zweiten Jahr fällt eine Jahresgebühr in Höhe von 45 Euro an. Doch es gibt einen einfachen Trick, um diese zu umgehen. Wenn Sie mindestens 3.000 Euro im Jahr umsetzen, ist die Karte nämlich komplett kostenfrei. Das heißt für Sie konkret: Wenn Sie knapp 350 Euro im Monat mit der Kreditkarte bezahlen, ist sie komplett kostenfrei (Stand: 07/2017).

Welche Versicherungen bietet die Deutschland-Kreditkarte Gold?

Sofern Sie das schaffen, dürfen Sie sich also über eine komplett kostenlose Premium-Kreditkarte freuen, die Ihnen auch noch ein attraktives Versicherungspaket bietet. Inkludiert sind bei der Deutschland-Kreditkarte Gold diese Versicherungsleistungen:

Deutschland-Kreditkarte Gold Versicherungen

Dazu kommen weitere Versicherungsleistungen wie eine Flug- und Gepäckverspätungsversicherung sowie eine SicherSmartphone-Versicherung. Diese Versicherung ersetzt Ihnen einen Schaden bis maximal 250 Euro, wenn Ihr Handy gestohlen wird, runterfällt oder aus einem sonstigen Grund kaputtgeht. Wird Ihnen Ihr Handy gestohlen, werden darüber hinaus maximal 50 Euro Gesprächskosten erstattet, damit Sie notwendige Anrufe aus dem Ausland tätigen können. Attraktiv ist dabei auch, dass die Versicherung unabhängig vom Einsatz der Kreditkarte zum Kauf des Smartphones gilt.

fliegendes-flugzeug-klein

Ebenfalls unabhängig vom Einsatz der Deutschland-Kreditkarte Gold ist die Auslandsreise-Krankenversicherung. Diese schützt Sie immer dann, wenn Sie im Ausland erkranken. Gerade in den USA oder Australien können bei einer Erkrankung enorme Kosten anfallen, eine Auslandsreisekrankenversicherung ist entsprechend ein Muss. Die Versicherung deckt darüber hinaus den medizinischen Transport, die Rückführung aus dem Ausland sowie die Kosten für Besuche von nahen Angehörigen im Ausland ab.

Für die anderen drei wichtigen Versicherungsleistungen der Deutschland-Kreditkarte Gold müssen Sie allerdings auch mit der Karte bezahlen. Das gilt für die Reiserücktritts- und abbruchkostenversicherung (mindestens 50 Prozent des Reisepreises), die Gepäck-Versicherung (komplette Reise) und die Flug- und Gepäckverspätungsversicherung (kompletter Flug sowie weitere Kosten während der Reise). Nutzen Sie die Deutschland-Kreditkarte Gold daher im Idealfall für die Zahlung aller Kosten auf Ihrer Reise. So schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie erreichen zum einen den notwendigen Mindestumsatz, damit Ihre Kreditkarte komplett kostenfrei ist. Zum anderen dürfen Sie sich auf eine hohe Absicherung freuen, die Ihre Reise deutlich angenehmer und problemfreier macht.

Die Deckungssummen und Selbstbeteiligungen der Versicherungsleistungen der Deutschland-Kreditkarte Gold ähneln sich denen der Gebührenfrei Mastercard Gold. Dafür haben Sie den Vorteil, auf eine Kreditkarte zu setzen, die keine verstecken Kostenfallen bietet (Stand: 07/2017).

Kostenlose Kreditkarten mit Versicherungen sind eine Ideallösung

Wenn Sie viel verreisen, aber kein Geld für eine Kreditkarte ausgeben wollen, haben wir zwei echte Rockstars für Sie ausgegraben. Sie hätten vermutlich nicht gedacht, dass es kostenlose Kreditkarten mit Versicherungsleistungen gibt. Die Gebührenfrei Mastercard Gold verspricht Ihnen allerdings genau das. Ähnlich attraktiv ist auch die Deutschland-Kreditkarte Gold, die zwar eigentlich 45 Euro ab dem zweiten Jahr kostet, bei 3.000 Euro Mindestumsatz im Jahr aber komplett kostenlos ist. Somit können Sie es durchaus schaffen, attraktive Versicherungsleistungen zu nutzen, ohne auch nur einen Cent für Ihre Kreditkarte zu bezahlen. Denken Sie dabei allerdings immer auch an die genauen Bedingungen – etwa die Pflicht zur Zahlung mit der jeweiligen Kreditkarte, um manche Versicherungsleistungen zu nutzen. Sollten Sie dagegen grundsätzlich höhere Versicherungssummen benötigen, sollten Sie auch einen Blick auf Premium-Kreditkarten werfen. Interessant sind in dieser Hinsicht das Barclaycard Platinum Double und die American Express Gold Card.

Bildquellen:

Aufzählungen und Karten: Bezahlen.de
Dollar-Scheine: Alan Crosthwaite | Dreamstime Stock Photos
Automat: Andriy Petrenko | Dreamstime.com
Flugzeug: Kurt Kleemann | Dreamstime.com

Beliebte Kreditkarten

  • Kostenlose Kreditkarte – Deutschland-Kreditkarte

    Deutschland-Kreditkarte Classic

    Visa Kreditkarte ohne Jahresgebühr mit bis zu 2.500 Euro Kreditlimit.

    Mehr Infos

  • Onlinekonto.de MasterCard

    Onlinekonto.de Mastercard

    Prepaid-MasterCard OHNE Schufa und mit Girokonto.

    Mehr Infos

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp